Design statt Sein

Der Fortschritt treibt uns vor sich her. Neue Standards, neue Möglichkeiten, neue Zwänge. Das Medium Internet zwingt uns in Formate: Zoom, geänderte Sicherheitsvorschriften für Webseiten, Banking aufm Handy usw. usf. Manchmal könnte ich in die …

Kante einer Arbeitsplatte, auf der ein Trackball, eine ergonomische Tastatur und gerade noch angeschnitten der Bildschirm liegen bzw. stehen
… beißen

Mein Internetauftritt ist so ein dem Fortschritt geschuldeter Treibsand. Um ihn in der vorigen Gestalt zu präsentieren, habe ich gut einen Monat reine Arbeitszeit für den Anfangsaufwand versenkt, die laufende Bestückung nicht gerechnet. Hat vier Jahre gehalten, jetzt wegen fehlender Sicherheitszertifikate obsolet.

Anfang des Jahres habe ich meine Seite neu aufgesetzt. Diesmal ging es schneller. Dachte ich. Aber ich finde nicht die Form, die zu dem passt, was ich zu sagen hätte.

Meine Seite soll nicht die sein [ˌdiˈ zaɪ̯n], die das Design [ˌdiˈzaɪ̯n] vorgibt.

Die lautliche Identität hat mich zu diesem Eintrag verführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.